Ein mutiger Schritt: Vattenfall veröffentlicht sein Mitarbeitermagazin auch nach außen. Aus interner wird externe Kommunikation. Wir haben das Energieunternehmen auf diesem Weg begleitet und mit ihm gemeinsam diese richtungsweisende Entscheidung für die Unternehmenskommunikation umgesetzt – gedruckt, digital und in fünf Sprachen europaweit.

Ehrlichkeit durch Transparenz. Vattenfall öffnet seine interne Kommunikation allen, die sich dafür interessieren: Kunden, Politikern, Journalisten, sogar dem Wettbewerb. Was im Innern eines der führenden Energiekonzerne Europas passiert, gelangt nun auch nach außen. Wir haben Vattenfall bei diesem Paradigmenwechsel beraten und den gesamten digitalen Transformationsprozess begleitet. Im neuen „Vattenfall Magazine“ findet man News wie persönliche Geschichten aus dem Vattenfall-Universum, aber auch: verrückte Erfindungen zum Thema Energie, das Drama eines Stromausfalls, erzählt als Cartoon, als Drehbuch. Das Magazin erscheint in fünf Sprachen. Klar und modern designt. Ergänzt wird es durch den ebenfalls fünfsprachigen Onlineauftritt „News from Vattenfall“. Die Öffnung geschieht hier in beide Richtungen: Die Nachrichtenplattform informiert täglich über den Konzern und Energiethemen – und bezieht gleichzeitig Kommentare sowie relevante Beiträge anderer Medien mit ein. Die Folge ist ein aktiver, variantenreicher Dialog mit den Stakeholdern. Neben Projektleitung, Voll- und Teilredaktion übernehmen wir auch die Gestaltung und Produktion des „Vattenfall Magazine“ und der „News from Vattenfall“. Beide Medien wurden bereits mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem „Master of Efficiency 2015“ der Fox Awards. Wir haben das Projekt bis 2016 betreut.