# muehlhausmoers berät die Berliner Immobilienmanagement (BIM)

Köln, 26. Oktober 2017 – Was haben Brandenburger Tor, Berliner Dom und Volksbühne gemeinsam? Sie sind drei von rund 4.500 Immobilien, die die BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH im Auftrag des Landes Berlin bewirtschaftet. Nur eine der vielen Aufgaben der BIM, die zum Beispiel auch die Berliner Politik in Fragen der Stadtentwicklung berät.

„Wie vielfältig die Aufgaben der BIM sind, ist in der Öffentlichkeit bislang wenig bekannt“, sagt Stefanie Moers, Geschäftsführerin von muehlhausmoers. „Das möchte das Unternehmen ändern und hat unsere Agentur damit beauftragt, seine umfangreichen Leistungen zu kommunizieren.“ Nun steht die detaillierte Kommunikationsstrategie, für die muehlhausmoers Zielgruppen definiert, Kernbotschaften entwickelt und konkrete Kommunikationsmaßnahmen vorgeschlagen hat – darunter eine Newsseite, ein Social-Media-Konzept, strategische Pressearbeit sowie verschiedene Print-Publikationen.

Bei der Informationskampagne setzt die Agentur auf eine langfristige Content-Strategie mit themenzentriertem Ansatz. Das heißt: Der Fokus der Kampagne liegt auf den Informationsbedürfnissen der Stakeholder und Meinungsbildner und den für sie relevanten Themen. Neben der inhaltlichen Positionierung sorgt muehlhausmoers mit der Entwicklung eines Corporate-Design-Manuals auch für eine klare visuelle Profilierung der BIM.

„Die von uns entwickelte Informationskampagne schärft das Profil der BIM und lässt sie stärker am Markt sichtbar werden“, so Stefanie Moers. „Wir helfen, das Wissen über die BIM und ihre Aufgaben zu vertiefen, und positionieren sie als Know-how-Träger und Meinungsführer ebenso wie als modernen und attraktiven Arbeitgeber.

Über die BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH 

Die BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH wurde 2003 als 100-prozentige Tochtergesellschaft des Landes Berlin gegründet. Seit dem 1. März 2015 sind die Aufgaben von Liegenschaftsfonds GmbH & Co. KG und BIM zusammengelegt. Im Auftrag des Landes Berlin ist die Gesellschaft für Vermietung, Bewirtschaftung und Verwertung von insgesamt circa 4.800 landeseigenen Immobilien verantwortlich.